Aspirin Social Award

Pionierlösungen in der sozialen Gesundheit

Viele medizinische Innovationen kommen erst über die Hilfs- oder Beratungsangebote sozialer Initiativen und Organisationen bei denen an, die sie brauchen. Menschen, die auf diesem sozialmedizinischen Gebiet Pionierarbeit leisten, zeichnet die Bayer Cares Foundation mit dem Aspirin Sozialpreis aus – denn ihr Engagement hat Aufmerksamkeit verdient.

Aspirin Sozialpreis Logo

Weltweit ist die Bayer Cares Foundation auf der Suche nach Projekten, die an der Schnittstelle zwischen Gesundheitsindustrie und gemeinnütziger Hilfe neuartige Brückenangebote schaffen und damit das Gesundheitssystem ergänzen. Um solche Projekte zu unterstützen, vergibt die Bayer Cares Foundation jährlich den Aspirin Sozialpreis. Er ist mit insgesamt 35.000 Euro dotiert. Davon erhält der Sieger 15.000 Euro, der Zweitplatzierte 10.000 Euro und der Drittplatzierte 5.000 Euro. Zusätzlich hat jedes Projekt die Chance, in einem Online Voting den Publikumspreis in Höhe von 5.000 Euro zu gewinnen.

Auswahl aktueller Preisträger

Jourvie, 1.Platz des Aspirin Sozialpreises 2015Zoom image

Jourvie, 1. Platz 2015:
Das Team um Ekaterina Karabasheva hat eine spezielle App entwickelt, die Therapien bei Essstörungen erleichtert. Mehr


NCL-Stiftung, 2. Platz des Aspirin Sozialpreises 2015Zoom image

NCL-Stiftung, 2. Platz 2015:
Die Stiftung hat ein Unterrichtspaket für Bio-Leistungskurse konzipiert, über das Schüler die genetischen Grundlagen der seltenen Krankheit Kinderdemenz kennenlernen können. Mehr


Zoom image

Jung und Parkinson, 3. Platz 2015:
Jeder zehnte Parkinson-Patient in Deutschland erkrankt vor dem 40. Lebensjahr – das sind Menschen, die mitten im Leben stehen und daher besondere Herausforderungen mit der Krankheit zu bewältigen haben. „Jung und Parkinson“ ist eine bundesweit einmalige Selbsthilfe-Online-Plattform für jung an Parkinson erkrankte Menschen und Ihre Familien. Die Jury haben Sie überzeugt mit der Idee, Kinder von Betroffenen mit einem Zeichentrickfilm an die Krankheit heranzuführen. Mehr


Explain TB, 1. Platz des Aspirin Sozialpreises 2014Zoom image

Explain TB, 1. Platz 2014:
Das Forschungszentrum Borstel hat eine App zur Tuberkulose-Aufklärung auf den Markt gebracht. Sie erklärt die Krankheit über Faktenblätter und Videos in 33 Sprachen. Mehr


Was hab ich?, 2. Platz des Aspirin Sozialpreises 2014Zoom image

Was hab ich?, 2. Platz 2014:
Über dieses Internetportal übersetzen Ärzte ehrenamtlich medizinische Befunde in eine für Laien verständliche Sprache. Mehr


Discovering Hands, 3. Platz des Aspirin Sozialpreises 2014Zoom image

Discovering Hands, 3. Platz 2014:
Der Gynäkologe Frank Hoffmann bildet blinde Frauen zu Tastuntersucherinnen aus, damit Brustkrebs früher erkannt werden kann. Mehr