Talent Awards

Junge Forscher begleiten

Kreative Nachwuchs-Forscher bereits in frühen Stadien ihrer Karriere zu fördern, ist Ziel des Bayer Early Excellence in Science Awards und des Bayer Thrombosis Research Awards.

EESA Verleihung

Prof. Dr. Abigail G. Doyle, Preisträgerin des Bayer Early Excellence in Science Award 2014. Ihr Team entwickelte Methoden, die eine effiziente Synthese mit Flour erlauben.

Der Bayer Early Excellence in Science Award wird jährlich an Biologen, Chemiker und Medizinwissenschaftler verliehen, die ihre Promotion vor maximal fünf Jahren abgeschlossen haben. Durch ihre Forschungsbeiträge haben sie dennoch bereits sichtbar zu neuen Erkenntnissen beigetragen. Pro Kategorie ist ein Preisgeld von 10.000 Euro ausgelobt.

Mit dem Thrombosis Research Award belohnen die Bayer Stiftungen alle zwei Jahre Nachwuchsforscher für besondere Leistungen in der grundlegenden und klinischen Thromboseforschung. Das Preisgeld beträgt 30.000 Euro.

Die Preisträger des Bayer Early Excellence in Science Awards

2015

Dr. med. Marie-Luise Berres, Universitätsklinikum der RWTH Aachen in der Kategorie „Medizinwissenschaften“

Prof. Cigall Kadoch MD, Harvard Medical School (USA) in der Kategorie „Biologie“

Prof. Dr. Tanja Gaich, Universität Konstanz in der Kategorie „Chemie“



2013

Dr. Javier Fernandez, Harvard University (USA) in der Kategorie “Materialien”

Dr. Steven Spoel, University of Edinburgh (UK) in der Kategorie „Biologie“

Prof. Dr. Abigail Doyle, Princeton University (USA) in der Kategorie “Chemie”



2012

Dr. Volker Presser, INM – Leibniz Institute for New Materials Saarbrücken in der Kategorie „Materialien“

Dr. med. Christiane Opitz, DKFZ Heidelberg in der Kategorie „Biologie“

Dr. Nuno Maulide, MPI für Kohlenforschung, Mülheim in der Kategorie „Chemie“



2011

Prof. Dr. Arne Thomas, Technische Universität Berlin
in der Kategorie „Materialien“

Dr. Cristobal Uauy, John Innes Center in Norwich, Großbritannien
in der Kategorie „Biologie“

Dr. Andreas Bender, University of Cambridge, Großbritannien
in der Kategorie „Chemie“



2010

Dr. Andreas Walther, Aalto University, Helsinki, Finnland
in der Kategorie Materialien

Prof. Dr. Oliver Daumke, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin, Berlin
in der Kategorie Biologie

Prof. Dr. Nicolai Cramer, École polytechnique fédérale de Lausanne, Schweiz
in der Kategorie Chemie



2009

Dr. Jürgen Groll, RWTH Aachen
in der Kategorie Materialien

Dr. Noriyuki Nishimura, University of California, San Diego, USA
in der Kategorie Biologie

Dr. Tobias Ritter, Harvard University, USA
in der Kategorie Chemie



Die Preisträger des Bayer Thrombosis Research Awards

2015

Dr. rer. nat. Markus Bender
Universitätsklinikum Würzburg, Rudolf-Virchow-Zentrum, Lehrstuhl für Experimentelle Biomedizin



2013

Dr. Krystin Krauel
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Zur Pressemeldung (PDF 27 KB)