Bayer-Stiftungen
Wissenschaftspreise

Ehrenpreise für wegweisende Forschungsleistungen

Spitzenleistungen in Naturwissenschaft, Technik und Medizin sind das Zukunftskapital jeder technikorientierten Gesellschaft. Deshalb honoriert die Bayer Science & Education Foundation Pionierleistungen in der Grundlagenforschung mit vier Wissenschaftspreisen:
Bild vergrößernBild vergrößern
Mit dem Otto-Bayer-Preis (gestiftet 1984) werden Wissenschaftler geehrt, die wegweisende Forschungsbeiträge auf innovativen Gebieten der Chemie und Biochemie geleistet haben, wohingegen der Familie-Hansen-Preis (gestiftet 2000) Pionierleistungen in der medizinisch-orientierten Grundlagenforschung auszeichnet. Beide Preise zählen zu den angesehensten Wissenschaftspreisen im deutschsprachigen Raum und sind mit je 75.000 Euro dotiert. 
 
Zwei Preise für aufstrebende Nachwuchsforscher vervollständigen das Programm mit dem Ziel, die kreativsten Köpfe von morgen bereits in frühen Stadien ihrer Karriere zu fördern: der internationale Early Excellence in Science Award (gestiftet 2009) wird jährlich in den Kategorien Biologie, Chemie und Materialien mit einem Preisgeld von 10.000 Euro je Kategorie vergeben, und der Bayer Thrombosis Research Award (gestiftet 2011) fördert Wissenschaftstalente, die im deutschsprachigen Raum im Bereich der grundlegenden- und klinischen Thromboseforschung besondere Akzente setzen, mit einem Preisgeld von 30.000 Euro alle zwei Jahre.
 
Die vier Preise basieren auf unserer Überzeugung, dass Menschen, die mit ihren wissenschaftlichen Ideen weit voraus sind, Anerkennung verdienen. Darüber hinaus zeichnen wir exzellente Wissenschaftsbeiträge aus, um in der Gesellschaft eine größere Akzeptanz für wichtige Schlüsseltechnologien zu erreichen und die Forschung populärer zu machen.
top
top
top
top
top
top
top
top
top
Letzte Änderung: 22. Juli 2014

Seite drucken
Suche
Suche
Erweiterte Suche
Publikationen
 
Bayer Research - Bayer Stiftungen
Bayer Research - Bayer Stiftungen (PDF 2,2 MB)
Downloads
Publikationen
"research" - Das Bayer-Forschungsmagazin
Links
Forschung bei Bayer